OTTO Media

20 Dez 2013
otto-work-force-breekt-records-header

OTTO Work Force schließt 2013 mit Rekordergebnissen ab

Kategorie: Nachrichten

Der Wochenumsatz von OTTO Work Force in den Niederlanden hat erstmals in der Geschichte des Unternehmens die 3-Millionen-Euro-Marke überschritten. In Woche 50 wurde ein Umsatz von 3.012.019 Euro realisiert. Diese Zahl gab Aufsichtsratsvorsitzender Peter Verlegh beim heutigen Weihnachtsfrühstück der Organisation bekannt. Der in den Niederlanden erzielte Umsatz stieg um über 20 Millionen Euro auf fast 135 Millionen Euro an. „Im Vergleich zur leicht rückläufigen Entwicklung in der gesamten Zeitarbeitsbranche ist ein Wachstum von über 18 % natürlich eine sehr bemerkenswerte Leistung.“

Hauptgeschäftsführer Frank van Gool sieht dem Jahr 2014 voller Zuversicht entgegen. „Wir erwarten, auch nächstes Jahr wieder ein Wachstum im zweistelligen Bereich zu realisieren. OTTO konnte kürzlich wieder einige große Verträge abschließen, die 2014 in Kraft treten, und auch der Markt insgesamt zieht inzwischen wieder leicht an.“

Dies ist ein Ergebnis der Erfolgsformel von OTTO: RESPEKT vor den Kunden und Mitarbeitern, wobei es um Qualität geht, nicht um Nationalität. Frank van Gool: „Ich bin stolz darauf, dass wir auch auf dem niederländischen Markt in zunehmendem Maße geeignete flexible Arbeitskräfte finden. Wir versuchen, Zeitarbeitskräfte für längere Zeit an uns zu binden, damit wir auch an ihrer Kompetenzentwicklung arbeiten können.

Außerdem gab OTTO heute die von 5000 flexiblen Mitarbeitern zusammengestellte Rangliste der besten Kunden 2013 bekannt. Den ersten Platz errang W. Heemskerk aus Rijnsburg, gefolgt von Inalfa Roofsystems in Venray und der Supermarktkette Jumbo in Veghel.